Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

100 Jahre Ende Erster Weltkrieg

Soldatenfriedhof Pécs

Soldatenfriedhof Pécs, © NNFoto

08.11.2018 - Artikel

Gegen das Vergessen: Gedenkveranstaltung auf dem Soldatenfriedhof in Pécs und gemeinsame Videobotschaft von Botschafter Volkmar Wenzel und seiner französischen Kollegin, Pascale Andreani. 

Vor 100 Jahren ging der 1.Weltkrieg zu Ende. Botschafter Volkmar Wenzel, Österreichs Botschafterin Elisabeth Ellison-Kramer, Szilárd Németh, Staatssekretär im ungarischen Verteidigungsministerium, sowie Zsolt Páva, Bürgermeister der Stadt Pécs, gedachten mit vielen weiteren Gästen am 11. November 2018 gemeinsam dieses Ereignisses. Auf dem Soldatenfriedhof in Pécs legten sie Kränze nieder und erinnerten sich an die Soldaten und Kriegstote aus 13 Ländern. Schüler des Valeria-Koch-Bildungszentrums trugen persönliche Erinnerungen aus Feldpostbriefen der Soldaten vor.

Deutsch-französische Videobotschaft anlässlich 100 Jahre Ende Erster Weltkrieg
Ich bin heute mit meinem deutschen Kollegen hier, um zu zeigen, dass das Gedenken dazu da ist, um zu verbinden und nicht um zu spalten. Und es ist in diesem Geist, dass Präsident Macron die Staats- und Regierungschefs am 11. November anlässlich des Pariser Friedensabkommens eingeladen hat, um das 100-jährige Gedenken des Waffenstillstands zu begehen.
In Mittel- und Osteuropa gedenken wir des 100. Jahrestages der Befreiung der Völker vom Joch der großen Kaiserreiche.
Die neue Ordnung nach 1918 erwies sich nicht als stabil. Heute - nach einem weiteren Weltkrieg und nach dem Ende eines Kalten Krieges - haben wir uns in der Europäischen Union vereint, um unsere gemeinsame Zukunft als Partner und Freunde aufzubauen.
Dieser Ort gedenkt des Aufstandes von 1956. Ein junger Ungar von weniger als 18 Jahren, Peter Mansfeld, hat sein Leben für die Freiheit gegeben. Sein Zeugnis, sein Martyrium erinnert uns an unsere Verpflichtung, den Frieden und das Recht zu schützen. Auf diese Weise werden wir die Erinnerung an die Opfer und die Leiden des Ersten Weltkriegs wachhalten.

– erklärten Frankreichs Botschafterin, Pascale Andreani, und der deutsche Botschafter, Volkmar Wenzel, in ihrem gemeinsamen Videobeitrag zum Ende des 1. Weltkrieges, den Sie auf der Facebook-Seite der Botschaft sehen können.

Aufnahme der gemeinsamen Videobotschaft anlässlich 100 Jahre Ende Erster Weltkrieg
Botschafterin Pascale Andreani und Botschafter Volkmar Wenzel bei der Aufnahme der gemeinsamen Videobotschaft© Deutsche Botschaft Budapest


nach oben