Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Neue Kooperationsvereinbarung der Luftstreitkräfte

08.02.2019 - Artikel

Der Inspekteur der Luftwaffe Generalleutnant Ingo Gerhartz und der Inspekteur der ungarischen Luftstreitkräfte Brigadegeneral Nándor Kilián haben eine Absichtserklärung zur weiteren Intensivierung der bilateralen Zusammenarbeit der Luftstreitkräfte Deutschlands und Ungarns unterzeichnet.

„Die Zusammenarbeit hat mehrere Bereiche, die derzeitige Sicherheitslage schreibt vor, dass diese Kooperationen zu tieferen Beziehungen führen werden. Dazu gehören Luftverteidigung, Lufttransport und gemeinsame Arbeit in Führungskommandos“, so Brigadegeneral Kilian.

Zusammenarbeit in der NATO wird verbessert

Durch eine vertiefte und umfangreiche Kooperation soll die Interoperabilität der beiden Luftwaffen deutlich gesteigert und somit ein wertvoller Beitrag zur Stärkung des europäischen Teils der NATO Luftstreitkräfte geleistet werden.  Die bilaterale Zusammenarbeit wird in den Bereichen Durchführung von Übungen, Führung von Luftstreitkräften, Lufttransport sowie fliegende und bodengebundene Luftverteidigung intensiviert. Ziel ist es, der NATO zukünftig gemeinsame und leistungsfähige Beiträge, zum Beispiel für die „Very High Readiness Joint Task Force“ (VJTF),  bereitzustellen. In diesem Zusammenhang werden auch Möglichkeiten einer Aufnahme Ungarns in die Multinational Air Transport Unit untersucht.

Bei der feierlichen Veranstaltung im ungarischen Verteidigungsministerium waren auch der Chef der ungarischen Streitkräfte Generalleutnant Ferenc Korom, der ungarische Regierungsbeauftragte für nationale Verteidigungsangelegenheiten Dr. Gáspár Maróth und der deutsche Botschafter Volkmar Wenzel anwesend.

Generalleutnant Korom hatte zuvor Generalleutnant Gerhartz und Botschafter Wenzel zu einem Gespräch getroffen.

Mehr Informationen auch hier:

www.luftwaffe.de

www.honvedelem.hu

nach oben